Dienstag, 3. September 2013

Handtasche aus alter Jacke // Hobo-Bag

Hab mir ein paar schöne Taschen angeschaut und dann was Chices gefunden, was ich in etwa nachnähen wollte. Eine Hobo-Bag...
Was ist denn eine Hobo Bag habe ich mich gefragt?
Dank Internet bin ich nun mal wieder schlauer:

Eine geräumige, sackförmige Tasche aus weichem Leder oder anderem flexiblen Material. Man trägt sie über die Schulter. Die Tasche sinkt in sich zusammen beim Abstellen.

Meine Schwester hat mir also eine alte Jacke mitgebracht.









... und daraus hab ich dieses Täschchen für sie gezaubert.





Konnte ich gleich mal mein neuen Utensilien zum Einsatz bringen. Bin total begeistert.

Mit dem Schneidroller gehts viel einfacher von der Hand.

War ein ganzes Stück Arbeit und hat mich sogar nen blutigen Daumen gekostet.



Aber ich bin stolz auf mich und meine erste etwas größere Tasche.


Und ab damit zum Creadienstag und Link your Stuff und Pulsinchen.
zum mitnehmen

Kommentare:

  1. Also drauf kannst du aber wirklich stolz sein!!! Die Tasche ist super! Habe schon aus alten Jeans welche gesehen, aber aus Jacken noch keine!!! Echt schön und super recycle Idee!!!

    Lg,
    Betty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Betty, da schwillt mir ja die Brust vor Stolz! :)

      Löschen
  2. Ach nein, wie geil.
    Erfolgreiches Upcycling nenn ich das mal. Die Tasche ist dir sehr, sehr gut gelungen. Gefällt mir.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Projekt. Schöne Tasche.
    So einen Schneidroller+Brett will ich mir auch noch zulegen.
    Lohnt sich anscheinend, nach Deiner Aussage.
    Gut zu wissen.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Mondgöttin.
      Je nachdem wie jeder mit dem Schneidroller klar kommt, ist es schon ein schönes Teil. Ich find ihn jetzt schon besser als eine Schere.
      Aber er ist noch in der Probezeit, mal sehen wie er sich mit der Zeit bewährt! :)

      Löschen
  4. Die ist wirkloich cool geworden. Man muss gar nicht immer was Neues kaufen, um Neue Sachen zu bekommen. Die Tasche ist echt das beste Beispiel!
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebe Julia.
      Ich hab ja erst mit dem Nähen angefangen so im Juni, da probier ich mich erst mal mit allem aus was ich zu Hause so finde oder halt geschenkt bekomme. Macht doch auch Spaß. :)

      Löschen
  5. super Recycling-Idee - muß man erst mal drauf kommen :-)

    Lg Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich guck immer ein paar alte Sachen an, und manchmal kommt mir dann eine nette Idee dabei.
      Danke dir!

      Löschen
  6. Deine Tasche ist gelungen. Sie sieht wunderbar aus. Ich finde die Trägerlösung super! Hoffentlich haste dir nur in den Finger gepiekst und nicht mit dem Schneidroller....ohhhhhh nnneeeeee.....*schauder*
    Lieben Gruss, Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neeeee...Kopfkino... Ich musste die Naht unten mit Hand vernähen, weil der Stoff so dick war und bin beim Durchstechen abgerutscht und hab mir dabei die Nadel in den Daumen gejagt. Aber er ist noch dran! :)

      Löschen
  7. Ja sehr schick! :o)
    Deine Tasche ist ein ganz besonderer Hingucker geworden :o)
    viele Grüße
    Gesine

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde deine Tasche auch richtig cool. Hab so was ähnliches aus einem alten Herrenhemd gemacht, obwohl ich eine Jacke fast noch cooler finde, weil die Tasche bestimmt stabilder wird. Schöne Sache.
    Liebe Grüße,
    Linda :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab gleich mal bei dir geschaut, tolle Tasche aus dem Hemd.
      Die Tasche ist schon recht stabil, aber ich hab sie auch noch mit Vlies verstärkt.
      Danke für deinen lieben Kommentar.

      Löschen